AGB
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma ICP Transaction Solutions GmbH

Präambel

(1) Die Firma ICP Transacton Solutions GmbH (im Folgenden: „ICP“) vertreibt unter der Bezeichnung Cashload digitale Produkte und Dienstleistungen.


(2) Die ICP bietet auf der unter der URL https://cashload.com ufrufbaren Webseite (im Folgenden: „Webseite“) dem privaten Endkunden in Deutschland (im Folgenden: „Sie“ oder „Kunde“) digitale Produkte und Dienstleistungen wie Prepaid-Guthaben für Mobiltelefone, digitale Guthaben-Karten und Gaming-Karten sowie die Vermittlung von Bezahlguthaben bei kostenpflichtigen Inhalteanbietern über das Internet an (zusammenfassend im Folgenden: „Produkte“).

§ 1 Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der Webseite sowie die Nutzung und den Kauf von Produkten durch den Kunden.


(2) Durch die Nutzung der Webseite und/oder den Kauf oder die Nutzung von Produkten über die oder auf der Webseite erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


(3) Alle Leistungen, Lieferungen und Angebote der ICP erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäfts. Sie werden Bestandteil jedes mit ICP geschlossenen Vertrages einschließlich aller Kauf-, Dienst-, und sonstigen Leistungsverträge.


(4) Geschäftsbedingungen des Kunden oder Dritter finden keine Anwendung, auch wenn ICP ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht. Dies gilt insbesondere für Geschäftsbedingungen, die in Bestätigungen oder sonstigen Mitteilungen oder Bezugnahmen des Kunden enthalten sind.

§ 2 Produktauswahl

Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der Webseite digitale Produkte per Klick auszuwählen und in einen elektronischen Warenkorb zu legen.

§ 3 Produktpreise und Service-Gebühren

(1) Es gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf der Webseite dargestellt werden.


(2) Neben dem Produktpreis erhebt die ICP für jeden Auftrag eine Service-Gebühr. Die Höhe der Service-Gebühr wird am Ende des Bestellvorgangs vor Aufgabe der Bestellung ausgewiesen.


(3) Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 4 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der digitalen Produkte im Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Im Falle der Nichtverfügbarkeit ist die ICP nicht zur Leistung verpflichtet.


(2) Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt zustande, wenn die ICP den Auftrag des Kunden in Textform oder durch Übermittlung des bestellten Guthabencodes angenommen hat.

§ 5 Durchführung des Vertrags

(1) Die über die Webseite angenommenen Bestellungen werden unmittelbar nach Zahlungseingang bearbeitet.


(2) Die Lieferung der digitalen Produkte (Guthabencodes) erfolgt per E-Mail an eine vom Käufer im Rahmen es Bestellvorgangs anzugebende E-Mail-Adresse.


(3) Sämtliche Kommunikation zwischen ICP und dem Kunden kann elektronisch in Textform erfolgen, sofern nicht gesetzliche Vorschriften Schriftform oder eine andere Form erfordern.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die von ICP an den Kunden gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von ICP.

§ 7 Widerruf

Widerrufsbelehrung


Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.


Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.


Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ICP Transaction Solutions GmbH, Monaiser Strasse 11, 54294 Trier, Deutschland, shop@cashload.com, Telefon: +49 651 9662-0, Fax: +49 651 9662-5248) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.


Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.


Muster-Widerrufsformular


(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An ICP Transaction Solutions GmbH, Monaiser Strasse 11, 54294 Trier, Deutschland, shop@cashload.com, Fax: +49 651 9662-5248
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir(*) den von mir/uns(*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden

Waren(*) /die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*)

  • Bestellt am(*) /erhalten am(*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*)Unzutreffendes streichen.

§ 8 Zahlungsbedingungen

(1) Für die Bezahlung steht dem Kunden die folgenden Zahlarten zur Verfügung: Kreditkarte, Klarna Sofortüberweisung, Giropay, Google Pay, Apple Pay.


Es werden Kreditkarten von MasterCard und Visa unter Nutzung der 3D Secure Verfahren akzeptiert. Die Kreditkarte wird am Tag des Vertragsabschlusses belastet.


(2) Die Entgelte sind bei Vertragsschluss fällig.

§ 9 Gewährleistung und Haftung

(1) Mängel am Produkt muss der Kunde sofort an ICP mitteilen.

(2) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungs- und Haftungsrechte.

§ 10 Urheberrecht

(1) Der Inhalt der Webseite sowie der Produkte, wie z.B. Texte, Bilder, Grafiken, Logos, Audio-Inhalte, Preis- und Produktinformationen, unterliegt dem Urheberrecht von ICP oder Dritten, die ICP diese Inhalte zuliefern.


(2) Dem Kunden oder Dritten ist es ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung durch ICP nicht erlaubt, den Inhalt der Webseite oder der Produkte oder Teile davon zu extrahieren, zu kopieren, wiederzuverwenden, zu veröffentlichen und/oder zur Erstellung einer Datenbank zu verwenden.

§ 11 Höhere Gewalt

(1) Für den Fall, dass ICP die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Verhinderung von ihren Leistungspflichten befreit.


(2) Ist ICP die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

§ 12 Datenschutz

ICP wird bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sämtliche deutschen datenschutzrechtlichen Erfordernisse beachten (insb. die DS-GVO). Näheres zum Thema Datenschutz kann der gesonderten Datenschutzerklärung entnommen werden.

§ 13 Service-Hotline

ICP stellt allen Kunden für Fragen im Zusammenhang mit Produkten oder Services eine telefonische Hotline an. Die Hotline ist unter der Rufnummer +49 651 99219471 von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 20:00 Uhr erreichbar.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht.


(2) Vertragssprache ist Deutsch.


(3) Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig sein oder werden, so tritt an ihre Stelle die gesetzliche Regelung.




Background footer mobile